In meinem Leben

Dit prachtige en ontroerende lied, oorspronkelijk van de Duitse zangeres Nena, hebben we speciaal op het repertoire gezet voor ons eerste optreden in Duitsland.

Songtekst:

In meinem Leben, bin ich oft geflogen, bin ich tief gefallen, und manchmal auch ertrunken. Ich hab gewonnen, und ich hab verloren, und ich bin gestorben, und wieder neu geboren. Ich hab gegeben, und ich hab genommen, wir haben uns gefunden, wir sind so weit gekommen, ich bin mir nah, und immer wieder fremd, das hat was von allein sein, Und das mich keiner kennt.

Ich will nicht arm sein, und Geld macht mich nicht reich, manchmal ist Leben schwer, und meistens finde ich es leicht, ich hab geweint, und ich hab gelacht und endlich raus gefunden, was mich schoner macht, ich hab getrunken, und ich hab geraucht, und ich hab meine Krafte, komplett aufgebraucht und wenn ich wieder, auf die Beine komme, ist immer wieder Leben, ist immer wieder Sonne 

Chorus: Und hier bist du, haltst meine Hand und lachst, weil du mich besser kennst als ich, ich bin verliebt in dich mein leben will ich mir nicht vorstellen ohne dich

In meinem Leben, bin ich oft geflogen, ich hab auch schon gelogen, und dich und mich betrogen, ich hab geliebt, und war davon betrunken, ich flog hinauf zum Himmel, und bin ganz tief gesunken, und ich lass mich hangen, und steh dann wieder auf, ich leb so gesund, und Drogen nehm ich auch, ich zahl die Jahre, und ich zahl sie nicht, ich steh im Dunkeln, und ich mag das Licht.

Chorus

In meinem leben, bin ich oft geflogen Ich hab auch schon gelogen, und dich und mich betrogen. Ich hab geliebt, und war davon betrunken Ich flog hinauf zum Himmel, und bin ganz tief gesunken Und ich lass mich hangen, und steh dann wieder auf. Ich leb so gesund, und Drogen nehm ich auch. Ich zahl die Jahre, und ich zahl sie nicht. Ich steh im Dunkeln, und ich mag das Licht

Chorus

Ich liebe manche Menschen, und manche lieben mich. Und die die mich nicht lieben, die vermisse ich nicht. Ich liebe meine Kinder, und ich liebe dich. Und manchmal fuhl ich gar nichts, dann fuhl ich nicht mal mich. Ich wunsch mir Frieden, und gelassenheit. Ein Herz das immer warm ist, ich bin noch nicht so weit

Freiheit tut mir gut, ich tu mir manchmal weh. Ich fuhl mich stark, auch wenn ich gerade nicht so gerade steh, meine Angst vorm Sterben verwandelt sich in luft, lost sich langsam auf weil mich das leben ruft

Chorus

Mit dir will ich weiter und ich folge dir, und du nimmst immer auch von mir. Ich bin verliebt in dieses leben, und ich bleib noch mal so lange hier bei dir